page contents Ratings & reviews for betaConcept

Definition Führungszeit:

Wir nehmen uns Zeit für viele Dinge, die Zeit, um unsere Mitarbeiter zu führen, ist die Zeit, die notwendig ist, um unsere Mitarbeiter weiter zu entwickeln. Einfacher ausgedrückt: Führungszeit ist Zeit für Ihre Mitarbeiter. Insofern ist Führungszeit eine Investition für die Zukunft. Wieviel Invest Sie betreiben sollten sehen Sie hier:

Hier gelten dieselben Regeln, wie bei der Reifung eines guten Weines oder eines guten Käses. Diese Dinge brauchen Zeit. Zeit, die Sie – vermutlich denken Sie das gerade – nicht haben.

  • Die schlechte Nachricht lautet: Ihr Tag hat nur 24 Stunden und daran können auch wir nichts ändern.
  • Die gute Nachricht lautet: das brauchen wir auch nicht.

Führungszeiten

Führungszeiten sind die Zeiträume, in denen Sie mit Ihren Mitarbeitern in ganz konkreter Kommunikation an dessen Erfolg arbeiten. Hierzu zählen sowohl Einzelgespräche, Begleitungen im Tun des Mitarbeiters, wie auch Gespräche in themenspezifischen Arbeitsgruppen.

Sehen Sie diese Kommunikationszeiten als Investment für die Entwicklung Ihres Mitarbeiters in seiner eigenen konkreten Situation. Dies hat den Vorteil, dass Sie detailliert an dessen persönlichem Erfolg arbeiten können. Sie werden dessen Vorgehensweise an Hand seines Erfolgs Erlebens begleiten können und gemeinsam mit ihm an seinen selbst gewählten Stellschrauben arbeiten können. Eine Investition, die sich auszahlt.

Die wichtige Frage, die sich Ihnen mit Sicherheit stellt, lautet: „Wie viel Zeit muss ich denn investieren, um die gewünschten Ergebnisse erzielen zu können?“

Gute Frage. Die klassische Antwort hierfür ist: „…es kommt darauf an…“.

Ja, es kommt darauf an, was Sie erreichen wollen. Wie viel Investment ist Ihnen die Sache wert und/oder wie viel ist Ihnen Ihr Mitarbeiter wert?

Mitarbeiter-Einzelgespräche

Die Dauer eines Mitarbeiter-Einzelgespräches sollte die „Ein-Stunden-Grenze“ nicht überschreiten. Eine halbe Stunde ist im Idealfall anzustreben.

Die Erfahrung zeigt, dass der Umgang mit den konkreten Mitarbeiter Situationen sich innerhalb dieses Zeitrahmens bewegen sollte um Entwicklungsschritte gemeinsam zu reflektieren und Maßnahmen für die Zukunft zu besprechen.

Im nächsten Schritt nehmen Sie die Anzahl Ihrer Mitarbeiter und rechnen Sie hoch, wie viel Stunden Sie benötigen, um alle Ihre Mitarbeiter einmal in einem Einzelgespräch zu begleiten. Der Stellfaktor ist weiterhin, welche Aufgaben Ihre Mitarbeiter haben und hierbei besonders, in welchem zeitlichen Fenster sich diese Aufgaben wiederholen.

Abhängig ist diese reine Führungszeit auch noch davon, wie viele Sachaufgaben Sie in Ihrem Tagesgeschäft zu erledigen haben. Je weniger, desto höher sollte auch Ihre Führungszeit in Anspruch nehmen.

 

Die Faustregel hierfür ist, dass Sie sich im Laufe einer Woche bei ca. 10 Mitarbeitern mindestens einen Arbeitstag ganz konkret Zeit für die Führungsaufgabe in Form der Mitarbeiterkommunikation nehmen sollten. Weitere Meetings oder sonstige Besprechungen sind hierbei noch nicht inbegriffen.

Nicht jedes Miteinander, nicht jedes Gespräch oder Zusammentreffen mit Mitarbeitern sollten Sie als zukunfts- und erfolgsorientiertes Führungsgespräch betrachten. Hierbei sind die täglichen Kurzgespräche auf dem Gang zu bezeichnen, die aber auch als wichtige Führungsinstrumente geeignet sind die gute Stimmung zu fördern. Sie lassen uns an der Gedanken- und Gefühlswelt unserer Mitarbeiter teilhaben oder einfach nur Befindlichkeiten erleben. Ein derartiges Miteinander ist wichtig und dienlich für die Erreichung konkreter Zielsetzungen, jedoch keinesfalls ausreichend.

Mitarbeiterbesprechungen

Bei Mitarbeiterbesprechungen zeigt die Erfahrung auch, dass die Würze in der Kürze liegt.

Eine aufgabenspezifische Reduktion einer Mitarbeiterbesprechung auf 30 Minuten, unter Teilnahme von Mitarbeitern, für die alle Punkte der Agenda konkrete Relevanz im arbeitsspezifischen Tun haben ist hilfreicher als mit einem Schlag alle Themen erarbeiten zu wollen und mit dem Risiko versehen, dass Anwesende abwesend sind.

Tipp Führungszeiten:

Die Zeit, die Sie in Ihre Mitarbeiter investieren wird sich in jedem Fall auszahlen. Für Sie und für Ihre Mitarbeiter. Planen Sie die Zeiten in Ihrem Kalender.

In unserem brandneuen Buch erlernen Sie die exakten ersten Schritte einer frisch gebackenen Führungskraft!

! Ausserdem lade ich dich herzlich ein, teil unserer facebook Gruppe: „Führungskräfte entwickeln coachen trainieren“ zu werden.Registriere dich einfach unter HIER !