page contents Ratings & reviews for betaConcept

Erfolgsfaktoren bezeichne ich als DAS Geheimrezept für die Mitarbeiterführung. Wer seine Mitarbeiter entwickeln möchte, ohne Druck auszuüben, sollte an den einzelnen Faktoren arbeiten; an dem “Wie” in der Umsetzung, statt eine reine Zielbetrachtung vorzunehmen, die im Normalfall keine wesentlichen Verhaltensveränderung nach sich zieht.

Die Arbeit unserer Mitarbeiter, wie auch unsere Führungsaufgabe ist durch eine Vielzahl von einzelnen Aktivitäten und Handlungen bestimmt, die zur Erfüllung der betrieblichen Ziele notwendig sind. Jeder einzelne Aspekt auf dem Weg zur Zielerreichung ist ein Erfolgsfaktor; die Summe der Erfolgsfaktoren soll uns zum Ziel führen.

Jetzt zum kostenlosen Webinar für frisch gebackene Führungskräfte anmelden! 

Auch die einzelnen Erfolgsfaktoren sollten sachlich und hinreichend konkret bestimmt werden. Hilfreich hierfür können bspw. Arbeitsplatzbeschreibungen sein, die einen Rahmen für das Tätigkeitsumfeld zur Erfüllung des betrieblichen Ergebnisses darstellen. Die betriebliche Aufgabe wird jedoch von der praktischen Tätigkeit, d.h. der Wahrnehmung der täglichen Aufgaben bestimmt.

Der Vertriebsprozess – ein Beispiel:

 

Es stellt sich hier die Frage, was Ihr Mitarbeiter noch tun muss, um eine erfolgreiche Beratung durchzuführen. Es gilt, die entscheidenden Erfolgsfaktoren für die Beratung zu identifizieren.

Erfolgsfaktoren lassen sich für jede Abteilung definieren. Ob in der Produktion, im Handel oder der Dienstleistung. Ob Sachbearbeiter, Vertriebler, Führungskraft, Monteur, Produktionsmitarbeiter, Lagerist…. und und und. Es gibt keine Aufgabe, die ohne die erforderlichen Erfolgsfaktoren zum Ziel führen kann.


Tipp: Erfolgsfaktoren

„Der Erfolg insgesamt besteht aus der Summe der einzelnen Erfolgsfaktoren. Jede dieser Faktoren ist wiederum für sich ein entscheidender Faktor für den Gesamterfolg. Bündeln Sie diese zu einem Kreislauf, bei dem jeder Punkt ein neues Erfolgserlebnis ermöglicht.

Es hat sich gezeigt, dass es hierbei immer hilfreich ist Betroffene zu Beteiligten zu machen. Also lassen Sie doch diesen Erfolgskreislauf durch Ihre Mitarbeiter erarbeiten. Wenn Sie dann noch die einzelnen Aspekte konkret definieren lassen, also klären lassen, was die besten Vorgehensweisen für die einzelnen Faktoren sind, dann erhöhen Sie den persönlichen Identifikationswert der Erfolgsfaktoren.

In Einzelgesprächen können Sie dann auf einfache und wertschätzende Weise mit Ihren Mitarbeitern einen Abgleich vornehmen zwischen dem gemeinsam definierten Soll-Zustand und dem tatsächlichen Ist-Zustand; ganz ohne den Druck von, der bei üblichen Zielabweichung Gesprächen sonst so üblich ist.“

 

In unserem brandneuen Buch erlernen Sie die exakten ersten Schritte einer frisch gebackenen Führungskraft!

Ausserdem lade ich dich herzlich ein, teil unserer facebook Gruppe: „Führungskräfte entwickeln coachen trainieren“ zu werden.Registriere dich einfach HIER!