page contents Ratings & reviews for betaConcept

Erfolg beginnt im Kopf? Ein chinesisches Sprichwort sagt: “Achte auf deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten.” Oder haben Sie schon einmal versucht “nicht” an einen rosafarbenen Elefanten zu denken?

Wir unterschätzen gerne diese Kraft die in uns steckt und zugegebener Maßen versucht unsere Umwelt auch alles dafür zu tun, dass wir diese Kraft nicht weiter entfalten. Wenn Sie auch lieber “Herr” Ihrer Gedanken und Taten bleiben wollen, dann lesen Sie folgenden Artikel: 
Die Gedanken sind schneller als die Lichtgeschwindigkeit, erlauben kostenlose Weltreisen, den Besuch der Galaxien, die Reise in die Vergangenheit und in die Zukunft – die Möglichkeiten der Gedanken sind grenzenlos. Unsere Vorstellungskraft ist hierbei das Maß aller Dinge.

Die Gedanken spielen sich im Inneren des Menschen, d.h. im Mitarbeiter als auch in der Führungskraft ab. Sie haben es selbst schon oft erlebt, dass Sie Gespräche mit Ihren Mitarbeitern geführt haben und sich aus den Gesprächen rationale Erkenntnisse wie auch Emotionen ergeben haben? Sie denken über die Situation nach und es folgen häufig Aktionen bzw. Reaktionen?

Positive Gedanken führen zum Erfolg

Gedanken sind mentale Schwingungen, die gefühlt und auch gemessen werden können. Sie haben es sicherlich schon oft erlebt, dass positive Gedanken in Ihnen Ruhe und Frieden oder auch Wohl- oder Glücksgefühle auslösen. Begeisternde zielorientierte Gedanken setzen bei Ihren Mitarbeitern und Ihnen ungeahnte Kräfte frei, die den Menschen befähigen, alles zu erreichen, was er erreichen will.

Denken Sie an Wernher von Braun, der in seiner Kindheit davon träumte, dass die Menschen auf den Mond fliegen würden. Letztlich dauert es oft lange, große Ziele zu erreichen. Aber die Gedanken, dass wir es schaffen können, versetzen uns in die Lage, dass wir dies auch tatsächlich schaffen. Und letztlich landeten wir auf dem Mond. Heute ist der Mars das große Ziel.

Sie möchten Ihre Mitarbeiter auch zum Erfolg führen? Vielleicht haben Sie auch selbst als Führungskraft Zweifel vorgegebene Ziele zu erreichen. Vielleicht fehlt auch manchmal der Mut hohe Ziele zu setzen. Nach Kirchner gibt es eine einfache Technik, sein Unterbewusstsein auf ein Ziel auszurichten und die Gedanken hierbei mitzunehmen:

Jetzt zum kostenlosen Webinar zum Thema Mitarbeitereinzelgespräch anmelden! 

Erster Schritt

Ich erkläre eindeutig, was ich wirklich will und entscheide mich dazu, ohne wenn und aber.
Einige Führungskräfte haben Zweifel an ihrem Weg – dies würde die Gedanken negativ beeinflussen.

Zweiter Schritt

Ich lerne mich zu entspannen. Dies ist die Basis jeder Selbstbeeinflussung.
Aus einer entspannten Situation lassen sich eher positive Gedanken schöpfen.

Dritter Schritt

Ich entwickle ein Vorstellungsbild, vergleichbar mit einem Fernsehspot im Fernsehen, wie ich die vorgegebene Zielsetzung erfüllen kann. Diese Vorstellung können Sie auch durch einen Gedankenaustausch mit Ihren Mitarbeitern (Empfehlung: A-Mitarbeiter) verfeinern und spezifizieren und daraus fast eine Machbarkeitsüberlegung anstellen.

Vierter Schritt

Ich entwickle eine Gedankenformel. Diese kann lauten: „Wir erreichen das Ziel“. Sie haben so das Ziel immer vor Augen und können sich dies plastisch vorstellen. Auch Spitzensportler nutzen die Methode gerade aktuell bei den olympischen Spielen. Häufig entscheidet die geistige Mentalität für den Sieg. Übertragen Sie diese Gedankenformel auf Ihre Mitarbeiter.

Fünfter Schritt

Ich versenke diese Programme in mein Unterbewusstsein, bis sie ganz von selbst in der Praxis meines Handelns wirksam werden. Versuchen Sie dies auch auf Ihre Mitarbeiter zu übertragen.

Sechster Schritt

Wiederholen Sie diese Übung regelmäßig, bzw. leiten Sie ihre Mitarbeiter zur regelmäßigen Wiederholung an – ohne Ungeduld und übertriebener Leistungserwartung. Arbeiten Sie mit positivem Gedankengut.

Tipp:

Schaffen Sie es durch eine positive, zielorientierte Überzeugung und eine angenehme Umgebung bei Ihren Mitarbeitern positive Gedanken auszulösen. Die Wirkung der positiven Gedanken setzt ungeahnte Kräfte und Fähigkeiten frei, die für die Zielerreichung von entscheidender Bedeutung sind.

GeDANKEN

Gedanken kommt von „danken“. Dankbarkeit ist für viele Menschen ein Gefühl, welches sie empfinden, nachdem sie etwas erhalten haben. Doch Dankbarkeit ist viel mehr: Es ist ein Bewusstseinszustand. Und genau in diesem Bewusstsein ist es an der Zeit für uns dankbar zu sein. Dankbar für die tolle Aufgabe, die uns veranlasst hat, in diesem Buch auf die Suche nach Ideen und Lösungen zu gehen, die unser Führungsverhalten noch mehr perfektionieren und Strategien zu manifestieren, damit wir unsere Mitarbeiter noch mehr Impulse und „Eigenmotivation“ geben können, so dass das gemeinsame Erfolgs-Erleben auch ein Erleben mit allen Sinnen wird.

Ein Ausblick mit Erfolgsgarantie lebt von drei entscheidenden Aspekten:

1. Anfangen

Fangen Sie an. Lassen Sie keine weitere Zeit verstreichen, um den Erfolg mit Ihrer Mannschaft zu generieren, den Sie und Ihre Mitarbeiter sich verdient haben – den Erfolg, den Sie sich wünschen und mittlerweile mit konkreten Zielen versehen haben.

2. Weitermachen

Sie haben angefangen, also bleiben Sie dran. Lassen Sie sich von Rückschlägen nicht demotivieren. Bleiben Sie positiv und sehen jeden Misserfolg – wie im Vertrieb – entsprechend der statistischen Wahrscheinlichkeit als weiteren Schritt zum Erfolg.

3. Daran Glauben

Sie haben alle Werkzeuge zur Hand. Vertrauen Sie Ihrem Tun. Der Mensch ist, was er denkt. Je intensiver Ihre Gedanken sich mit Ihrem persönlichen Erfolg positiv auseinandersetzen, desto klarer wird dieser. Glauben Sie an den Erfolg, glauben Sie an sich. Sie sind es sich wert!

In unserem brandneuen Buch erlernen Sie die exakten ersten Schritte einer frisch gebackenen Führungskraft!

! Ausserdem lade ich dich herzlich ein, teil unserer facebook Gruppe: „Führungskräfte entwickeln coachen trainieren“ zu werden.
Registriere dich einfach unter HIER !